VietnamesischDeutsch

Login Form

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos, nehmen direkt mit einem der Ansprechpartner Kontakt auf oder besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen.

FaceBookTwitterGoogle+

Bericht über Fachtagung


Integration durch Qualifizierung und Vernetzung – eine Chance und Perspektive für Unternehmen mit Migrationshintergrund“

Am 22. März 2014 fand in La Cafeteria–Events, Schottstraße 6, 10365 Berlin-Lichtenberg  im Rahmen des Projektes  „IvU-L: Integration vietnamesischer Unternehmen in Lichtenberg“ die Fachtagung zum Thema „Integration durch Qualifizierung und Vernetzung - Eine Chance für Unternehmen mit Migrationshintergrund“ des Vereins Thang Long – Arbeitsgemeinschaft vietnamesischer Unternehmen e.V.  statt.

Ziel des Projektes war einebelastbare Aussage über den Qualifizierungsbedarf für vietnamesische  Unternehmen zu treffen. Des Weiteren zielt das Projekt darauf ab, ein gemeinschaftliches Netzwerk von Unternehmen zu schaffen. Durch Datenerhebung und Handlungsempfehlungen werden passgenaue Qualifizierungs-, niederschwellige Informations-und Beratungsangebote für diese Unternehmen entwickelt, um für vietnamesische Unternehmer/-innen den Wirtschaftsstandort Lichtenberg attraktiver zu gestalten. Es wurden 99 Unternehmen mittels Fragebögen befragt.

Knapp 90 Personen nahmen an der Fachtagung teil, zu deren Gäste der Bürgermeister des Bezirks Lichtenberg Herr Geisel, der Botschaftsrat für Handel der Botschaft der SRV Herr Nguyen Thien Binh; der Vertreter des Büros der Integrationsbeauftragten des Senats Berlin, Herr Dr. Nguyen Van Huong, die Integrationsbeauftragte des Bezirks Lichtenberg Frau Olhagaray, der Europabeauftragte Herr Rabe vom Bezirk Lichtenberg, der Vorsitzende des Vereins vietnamesischer Unternehmen in Deutschland e.V. ,Herr Dr. Pham Ngoc Ky, die Geschäftsführerin der Vietinbank-Filiale in Berlin Frau Kim Nga Sehring, der Stellvertreter des Vorsitzenden der Vereinigung der Vietnamesen in Berlin und Brandenburg, Herr Dr. Nguyen Viet Duc, der Marktleiter der Selgros Cash & Carry-Filiale in Berlin Lichtenberg, Herr Henrik Walther, sowie eine Vielzahl von anderen Vereinsvertretern, Bildungsträgern, sowohl deutscher als auch vietnamesischer, Unternehmen gehörten.

Der Projektleiter Herr Nguyen Quoc Hung übermittelte die Gratulation des Beauftragten  der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration Bundeskanzleramt, Leiter des Referates AS1, Herr Dr. Ulrich Jahnke,eröffnete die Fachtagung und betonte: „...Die wirtschaftlichen Aktivitäten der vietnamesischen  Community sind aus dem Wirtschaftsleben des Bezirkes nicht mehr wegzudenken und spiegeln die gelebte Vielfalt in diesem Stadtteil wieder….Heute stellt die vietnamesische Community einen wirtschaftlich aktiven und wichtigen Teil in Berlin und im Bezirk Lichtenberg dar… Migration ist aber keine Einbahnstraße, sondern bietet den Völkern die Gelegenheit voneinander zu lernen und ihr Leben zu verbessern…Heute werden Sie Gelegenheit bekommen, die verschiedenen Aspekte über die Ergebnisse der Studie sowie die Handlungsempfehlungen des Projektes kennenzulernen, über Probleme vietnamesischer Unternehmen zu  diskutieren  und über mögliche Lösungswege nachzudenken.“

Herr Nguyen Thien Binh übermittelte die Gratulation der Botschafterin, Frau Dr. Nguyen Thi Hoang Anh und betonte, dass die vietnamesische Botschaft die Integration der vietnamesischen Mitbürger in die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft unterstützen würde.

Herr Pham Ngoc Ky berichtete über die jüngere Vergangenheit in Bezug auf die Entwicklung der vietnamesischen Unternehmen in Deutschland.

Der Bezirksbürgermeister des Bezirkes Lichtenberg begrüßte die Tagungsteilnehmer/innen, betonte die Wichtigkeit des Projekts und unterstrich, dass der Bezirk Lichtenberg ein guter Standort für Unternehmen sei. Die vietnamesischen Unternehmen in Lichtenberg seine ein wichtiger Wirtschaftsfaktor des Bezirks. Dabei sei festzustellen, dass sich diese Betriebe in den letzten Jahren qualitativ verbessert und wirtschaftlich stabilisiert hätten.

Das Dong Xuan Center in der Herzbergstraße und das Pacific Center seien Beispiele dafür. Insbesondere die Schaffung von Arbeitsplätzen hat eine wichtige Bedeutung für Lichtenberg und Berlin.

Der Bezirksbürgermeister Herr Geisel führte aus,dass er  sehr gespannt sei auf die Ergebnisse der Studie und dankte gleichzeitig für das Engagement des Projektträgers. Die Ergebnisse seien die Grundlage für die weitere Qualifizierung als erfolgreicher Wirtschaftsstandort, insbesondere für die Integration der Unternehmen mit Migrationshintergrund. Was können wir tun, so fragte er, um die Vernetzung der vietnamesischen Unternehmen untereinander, aber auch mit deutschen Unternehmen und hinsichtlich besserer und dauerhafter Integration voranzutreiben. Hier setze die Unterstützung des Bezirkes an. Die Potentiale des wirtschaftlichen Erfolgs sollen genutzt und weiterentwickelt und somit die Rahmenbedingungen für die Integration dieser Zuwanderungsgruppe weiter verbessert werden.
Damit wird ein  Prozess der aktiven Teilhabe weitergeführt.

Schließlich präsentierte Herr Nguyen Quoc Hung dann die Ergebnisse des Projektes sowie die Handlungsempfehlungen auf der Fachtagung. 

Nachdem Herr Nguyen Quoc Hung seine Ergebnisse vorgestellt hatte, fand eine Diskussionsrunde statt, wo man ausgehend von der Lage vietnamesischer Unternehmer, deren mögliche Chancen für eine Integration erörterte. Die Teilnehmer sahen einen großen Qualifizierungsbedarf der Unternehmerinnen, weil sie damals von der Arbeit entlassen wurden und keine neue Arbeit mehr finden konnten. Um in Deutschland  bleiben zu können, sind sie praktisch zur Selbständigkeit gezwungen worden.  Sie fingen mit leeren Händen und ohne Handelskenntnisse  an,  entwickelten sich kontinuierlich vom Straßenhandel zum festen Laden. Die bisherigen Qualifizierungsangebote haben zeitlich oder fachlich nicht viel geholfen. Deshalb müssen wir jetzt diesen Qualifizierungsbedarf der Sprach-,  Fach- und Erziehungskenntnisse nachholen, um die Sprachbarrieren zu beseitigen und auch eine gesellschaftliche und berufliche Integration energischer voranzutreiben. Um die Bedürfnisse der Unternehmen in der Umfrage zu realisieren, müssen sich die vietnamesischen Unternehmer bewusst werden, sich qualifizieren zu wollen, sich untereinander, auch mit deutschen Unternehmen und Wirtschaftsakteuren zu vernetzen, um neue Wege zu eröffnen.  In Kooperation mit Bildungsträgern und Migrantenselbstorganisationen sollen mehr maßgeschneiderte modulare Bildungsangebote oder fachspezifische Ergänzungskurse aufgebaut werden. Sprachkurse sind von besonderer Bedeutung und erscheinen für die Teilnehmer besonders fruchtbar, wenn sie von Dozenten der eigenen  Community geleitet werden. Schulungsangebote zu Gesundheits-, Altersvorsorge- und Erziehungsfragen sowie zur deutschen Gesellschaft und Kultur sollen in Kooperation mit Migrantenselbstorganisationen realisiert werden. Die Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse soll auch weiter vorangetrieben werden. Daneben erwarten die Teilnehmer auch die Unterstützung des Bezirks Lichtenberg und des Senats von Berlin durch Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit,  um die interkulturelle Öffnung zu thematisieren, ein mehrsprachiges „Business-Handbuch“ zu schaffen, die nachhaltige Ansiedlung von Migrantenunternehmen und die Integration der Migranten im Bezirk und berlinweit zu unterstützen. Auf Bezirksebene sollte die Qualifizierung und Beratung für Unternehmer mit Migrationshintergrund verstärkt gefördert werden. Betriebliche Förderangebote für KKMU und kleine Unternehmen als begleitende Unterstützung zur betrieblichen Weiterentwicklung wären sinnvoll.

 

Thang Long-Arbeitsgemeinschaft vietnamesischer Unternehmen e.V.

Nguyen Quoc Hung

Foto: Tran Manh Thai

 

Suchen

Hier finden Sie uns

Thang Long Arbeitsgemeinschaft vietnamesicher Unternehmen e. V

THANG LONG E.V. in Potsdam

Benzstraße 11-12

14482 Potsdam
Tel.: 0331/ 877 29 254

THANG LONG E.V: in Berlin

Marzahner Str. 17

13053 Berlin
Tel.: + 49/ (0)152 27107389

Nguyen Quoc Hung

Tel.: 0331/87729252

Mobile: 0176/80359766

eMail: hung@thanglongev.org